Vermittlung

Lexa hat mich einige Monate begleitet , sie hat mein Leben bereichert, sie öffnete mir aber auch die Augen,was Zucht eigentlich bedeutet,  mir kommen immer noch die Tränen, wenn ich an sie denke, ihr geht es gut, wirklich sehr gut und ist absolut fit, sie sollte meine Nachwuchshündin werden, quasi Kinder der Liebe , so wurden sie geschaffen, ja , das kann tatsächlich unbemerkt passieren, es war vom Herzen MEIN Hund. Ich bekam auf einem Freitag Nachmittag beim Sperrmüll entsorgen einen Anruf, der mein Leben bzgl Zucht veränderte , ein Wurfbruder ist in der Tierklinik und es wurde eine schlimme Krankheit  diagnostiziert, mehr möchte und brauch ich glaube ich nicht schreiben! Bis zum heutigen Tage unerklärlich , aber es kann passieren, man ist sich dessen bewusst und  reagiert.


Man ist dadurch ,diesem unschönen Thema leider sehr nah geworden.

Ich möchte damit Mitteilen, das es auch kleine, seriöse Züchter treffen kann, wichtig ist, das reagiert wird ! Da hilft  auch leider nicht das richtige  Papier, Züchter mit Hunden, die eine sehr enge Familiendazugehörigtkeit haben , werden auf " Teufel komm raus"  durch die Körung gedrückt, um mit Sondergenehmigungen einen Wurf mit Nachzuchtkontrolle machen zu dürfen , Züchter mit mehreren Zuchthunden, werden bei Problemen aussortieren, Züchter , die öffentlich sehr wenig offen legen, sollte man auch hinterfragen, leider wird dies bezüglich sehr viel weggeschwiegen und wird durch grossartige Internetpräsenz  überschattet , es gibt kein RICHTIG oder FALSCH , den richtigen Welpen vom richtigen Züchter zu finden ,es ist Vertrauenssache, nebensächlich sind Titel, die auf Ausstellungen errungen worden sind.


Eine Show ist ein tolles Event, dort kann man als Züchter sehen, wo sein Hund steht, unter Berücksichtigung des Rassestandards, meine Werte sind ein moderater Stand, mit dieser Grundvorraussetzung hat der Mini Ami/Aussie die besten Vorraussetzungen in allen Bereichen zu arbeiten und sein körperliche Funktion ist damit gesundheitlichen Abweichungen gut gerüstet. Der gewisse Typ ist auch ein bisschen Geschmackssache .


Ich möchte auf Grund von durchlebten Erfahrungen seit 1998 mit meiner Sichtweise ein bisschen wachrütteln,ich habe den Anfang unserer Rasse , damals noch Mini Aussie, mit erleben dürfen, so hat sich über die vielen Jahre doch einiges an Wissen angesammelt, auch die Vereine ,die es ausserhalb des VDH noch immer gibt, haben den Grossteil dazu beigetragen, die MAS so weit zu züchten, das es diese Rasse in der Anerkennung überhaupt geschafft haben, tolle Hunde wurden importiert, es steckt viel Leidenschaft dahinter, jetzt haben sich andere Vereine etabliert und man muss sich als Züchter entscheiden, wohin die Reise geht, die Rasse ist gerade im CASD noch jung dabei und durch ein bisschen Weitsicht unter den Züchtern , hat diese wundervolle Rasse auch in Zukunft eine gute Chance, sich vielseitig darzustellen und eine gute genetische Fitness zu erhalten


" Manchmal muss man einen falschen Weg einschlagen, um den richtigen zu erkennen "


Durch Erlebtes in den letzten 2 Jahren habe ich mich entschieden ausserhalb des VDH /CASD zu züchten, der für mich eigentlich gedachte richtige  Weg ist bestimmt ein toller Grundsatz, er hat mich bzw. meine Hunde leider zu früh in eine Schublade gepresst, so dass ich schon kurz dabei gewesen bin, "passende Hunde" für die Regularien  des Vereins zu kaufen .....zum Glück traf ich  bei einem wunderschönen Spaziergang mit meinen Hunden die Entscheidung, das Ruder umzuschwenken, ich liebe meine Hunde , jeder individuell und vielseitig , mit besonderen Charakteren, so wie die Rasse eigentlich ursprünglich ist, ich freue mich auf eine neue Zukunft und möchte einen kleinen Teil dazu beitragen, die Rasse über den Genpool und Grössenvariationen  aufrecht zu erhalten, ebenso zu reagieren , wenn es gesundheitlich Probleme gibt, die Qualität darf man nicht in cm messen, sie sind so vielfältig , es gibt für jeden "Topf einen Deckel" , somit erhält man ganz nebenbei  mehr Linien, die für eine gesunde Zucht in Zukunft  elementar sind !


" WE TOGETHER "   hat sich über die letzten Monate entwickelt, im kommenden Jahr 2022 hoffe ich auf ein neues Projekt im Bereich des Zusammenleben mit Hunden, Infos werden hier eingestellt :))

Lexa :  Lebt jetzt bei ihrer Traumfamilie, sie wird jetzt Nala gerufen

Wir suchen für Lexa eine Familie !


Lexa eine junge Hündin, mitten in der Pubertät, die  gut im Alltag mitläuft, sie ist vom Hundetyp menschlich gesehen "Klassensprecher" :))  sie möchte ihren Status auch schon klarstellen, das sollte man beherzigen, sonst könnte sie auch schonmal mobben, sie ist ein offener Typ und trägt gerne was durch die Gegend, Handtücher bevorzugt, auch schwere Geräte wie Porzellanschalen, da sollte man aufpassen, das nicht viel zu Bruch geht.  die ersten Monate ist sie sehr gut auf ihr zukünftiges Leben vorbereitet, konnte die neuen Eindrücke in Ruhe verarbeiten, ist nicht angefixt durch Bällchen, kann mit Reizen gut umgehen, hat verschiedene Hunderassen kennengelernt, sie begegnet anderen Hunden offen oder auch einfach neutral, bei Hundebegnungen, die zu distanzlos sind, ist es wichtig ,ihr die Sicherheit zu geben ,sie liebt es Auto zu fahren, kann mit einem weiteren Hund auch gut mal ohne seinen Menschen, alleine kennt sie es noch nicht, sie ist schon ein körperlicher Hund, der aber gut zu regeln ist, sie hat eine gute Grundruhe, aber wie es sich für einen "Aussie" gehört , gibt es auch den Allradmodus, wenn sie bellt, dann hat sie auch eine richtige Stimme :)) Aussies sind territorial und verteidigen auch ihre Familie , sie schliessen sich eng an ihre Familie an , durch ihren Hütetrieb sollte an der Impulskontrolle gearbeitet werden , um nicht ins jagen zu verfallen.


Leider wird sie für unsere Zucht zu gross werden, ich wünsche mir für Lexa eine Bewerbung, sie sollte auch nicht unweit von Worpswede ihr neues Zuhause finden,in diesem Umfeld ist sie gross geworden, ein Stadtleben, wie Bremen City wäre unpassend, gerne auf einem kleinen Hof  oder ein Pärchen oder Familien mit älteren Kindern, die auch Aussieerfahren oder halt ein gutes Handling im Umgang mit Hütenhunden haben und auch Zeit für sie haben, schön wäre es auch einen 4 beinigen Kumpel an ihrer Seite zu haben, gesundheitlich ist sie fit, für die Zukuft sollte es beherzigt werden, nicht alles an Chemie zu geben, was der Tierarzt so im Schrank hat ! 

Gerne bleibe ich Ansprechpartner , damit alle Freude zusammen haben .


LEXA hat einen Fehler : sie ist eine wunderschöne gut gebaute , korrekte blue merle Hündin, mit blauen Augen, ihre merle Farbe ist wahnsinnig schön....ich bin sehr zuversichtlich, das ich über diesen Weg , die richtige Familie für Lexa finde, bisschen Geduld bei der Beantwortung der Anfragen, kann im Vorfeld einkalkuliert werden, gerne möchte ich den Endplatz  mit Lexa zusammen besuchen, Züchter werden nicht berücksichtigt!

Lexa


6,5 Monate

Hündin blue merle 

Endgrösse ca 46 cm





MY PERSONALITY

.

I love fuss and attention.

I may be able to live with another dog.

I can be left alone for short periods.

I'd prefer not to live with a cat.

See more